Wir waren wiedermal im "Sophienheim."

Noch mehr Heimbewohner als beim ersten mal warteten auf Aaron, Mero und Ida.Die alten Herrschaften konnten sich noch guuuut an uns erinnern. Ja sie wußten teilweise sogar noch die Namen unserer Hunde.

Eine Dame hatte in ihrer Fotokiste gekramt und Bilder von ihrem Hund, einem Rehpinscher, mitgebracht.

Es war noch kurzweiliger als im März, denn die Heimbewohner wollten nicht nur "streicheln und füttern" sondern auch wieder "Kunsstückchen" der Hunde sehen. Sie klatschten und lachten und ihre Begeisterung animierte uns (und unsere Hunde), Bällchen zu werfen, zu fangen, zu suchen, zu springen etc.

Ja, sogar Rollstuhlfahrerinnen "halfen" uns mit, bückten sich herunter und hielten unseren Tieren kleine Hindernisse zum kriechen und drüberspringen. Schlaganfallpatienten brachen Leckerchen in kleinere Stückchen und öffneten ihre steifen Finger , um wiederholt durch die weichen Felle zu streichen.

Unsere Vierbeiner gaben ihr BESTES. Nacheinander, miteinander, mal nur zu zweit ... so daß auch immer wieder die Gelegenheit war, zur Ruhe zu kommen bzw .einfach nur gestreichelt zu werden.

Nach dem wir noch etwas aus dem Alltag und der Beschäftigung mit unseren Hunden erzählt hatten - was ist " Hundesport. ..Agility...Fährtenarbeit".... - verabschiedeten wir uns von den Heimbewohnern..... "Bis bald!

Besucher

Heute 0

Gestern 18

Insgesamt 51508

Maerz 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.