Heute kam unsere Besuchskatzte Minka zum erstenmal zum Einsatz.

Zusammen mit Bo und Elli besuchten wir eine Seniorenwohninsel.

Für die Beiden...und auch für uns,sind die Besuche dort sehr anstrengend,denn es ist oft schwierig, die zumeist Dementkranken Bewohner

" zu erreichen",  die Hunde " in Stellung zu bringen und zu halten " bis die Hände der Senioren  das warme Fell mal streicheln.

Nach ca.15 Minuten waren Elli und Bo heute schon"platt" .Wir gönnten ihnen eine Auszeit und holten unsere Minka aus dem Korb.

Was soll ich sagen...man muss sowas erlebt haben:

Fast alle Heimbewohner wollten die Katze streicheln und auf dem Schoss halten. Sie lächelten und erzählten , streichelten und strahlten ....mit so einer Reaktion hätten wir nie gerechnet.

Nur eine einzige Seniorin fragte:" Ist die Katze echt?" Als ich dies verneinte meinte sie:" Egal...sie ist trotzdem soooo schön!!! Kommt die Minka nochmal mit?""

 Elli und Bo hatten anschliessend wieder Lust ,mit einer Rollifahrerin,die selber früher immer Hunde hatte,über die Heimflure spazieren zu gehen.Dieses Ritual machen wir eigentlich bei jedem unserer Besuche.

Frau S.hält bei dieser Aktion die Leine und auch ohne Worte merkt man ihr an,wieviel Freude ihr die Hundebesuche machen.

 

Bei einem unserer letzten Besuche wurden wir in einem Heim auf die Katze "Lotte" aufmerksam.

Nicht nur die alten Damen ... auch Elli war von der lieben und  schmusigen neuen Mitbewohnerin begeistert.
Die Pflegekräfte erzählten, was sie seit dem Einzug von Lotte schon Alles erlebt hatten ... und ich war fasziniert:

Für Bettlägrige und viele  Demenzkranke  wäre ein Besuch solcher Katze mehr als  gut.

So kam es, dass  dieses  Geschöpf auch bei uns einzog und von unseren Hunden neugierig begrüßt wurde.

 

  Übrigens:

Nicht nur Plüschkatzen ... auch ein schwarz weißer Maincoonkater konnte Elli und Bo bei unserem letzten Besuch in einem Siegener Senoirenheim nicht erschüttern.

Filou lebt mit zwei Hunden zusammen ... blieb also äußert gelassen und unsere Hunde gingen neugierig auf ihn zu ... schnupperten an ihm ... alles ok.

Hunde und Katze beigeisterten zum erstenmal die Senioren zusammen.

Wir sind stolz auf unsere Vierbeiner, denn sie hatten bis dahin noch nie Kontakt mit einem Stubentiger und haben die Situation total releaxt gemeistert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok