In NRW ist es Pflicht, dass der Hundehalter, wenn der Hund schwerer als 20 kg oder größer als 40 cm ist, einen sogenannten Sachkundenachweis erbringt.

Spätestens ,wenn man an einer Begleithundprüfung in einem Verein teilnehmen will, muß dieser Nachweis erbracht werden.

In einigen Gemeinden wird schon bei der Anmeldung des Hundes darauf aufmerksam gemacht....bei uns ist dass leider nicht so. Wir haben diesen Sachkundenachweis beim Tierarzt ausgefüllt (natürlich auch bestanden) ... ihn aber bis heute noch nicht bei der Gemeinde vorlegen müssen. Schade ... ich finde: Darauf muß geachtet werden (nicht erst wenn etwas passiert ist!!!!) Ich kenne viele Hundehalter in unserem Ort, die keinen Sachkundenachweis erbracht haben, obwohl ihre Hunde zu dieser 20/40 Kategorie gehören! ... und dies freiwillig wohl auch nicht machen werden.

Wer mag, kann auf diesen Seiten die Fragen zum Sachkundenachweis probehalber mal beantworten!!! Hier klicken