Elo Elli Fotocollage

Elli ist eine große Bereicherung für unser Leben. Mit ihrem Charme, Witz, ihrem Wesen und nicht zu letzt ihrem Aussehen hat sie sich in unser aller Herz geschlichen. Sie ist sehr anpassungsfähig, gelehrig, gut sozialisiert und macht es uns ganz einfach, sie liebzuhaben. Trotzdem ist unser Alltag durch sie anstrengend und teilweise aufregend geworden. Aber davon möchte Elli lieber aus ihrer Sicht selber erzählen:

 

Ich bin es, eure Elli und ich will euch mal erzählen, was meine Familie vorige Woche mit mir gemacht hat:

In den letzten Monaten war ich öfters beim TA, denn irgendwas stimmt mit meinen "Hormonen " ( was das ist, weiß ich nicht)nicht. Meine Läufigkeiten liessen immer länger auf sich warten....meine Scheide war aber immer ganz geschwollen und alle Hunde( nicht nur die Rüden) fanden meinen Popo immer sehr interessant.

Manno, war das nervig!!!!!

Ständig musste ich Tabletten nehmen ...aber soo richtig besser wurde es nie. Die Untersuchungen mochte ich auch nicht wirklich und ich hatte immer weniger Lust zum TA zu fahren.

Durch Zufall, nur weil Bo eine besondere Untersuchung bei einer anderen TÄ über sich ergehen lassen musste und Julia .Anne und ich dabei waren......kam es, dass ich auch untersucht wurde.

Die TÄ sagte einfach   zu mir:" Na, du Süße ...du bist auch gesund????" ...Ich hab ja keine Antwort gegeben...aber meine Anne sagte:" Ja, Elli ist bis auf ihre ständige Scheidenentzündung gesund!!!!

Schwupp".....wurde ich auf den Untersuchungstisch gestellt,die Frau tastete mich vorsichtig ab.....und hat dann laaange mit

Julia und Anne über mich geredet.

Ich sei eine tickende Zeitbombe.....keine Ahnung ,was das bedeutet, aber irgendwie waren meine Frauchen traurig.

Sie sollten sich überlegen, ob ich nicht operiert werden solle, es bestünde die Gefahr eine Gebärmuttervereiterung!!!

So ein Quatsch, mir ging es gut und wir sind ja zum Glück auch wieder nach Hause gefahren.

 

Diesen Tag hatte ich schon vergessen........bis Anne mich vorige Woche ganz früh ... ohne Fressen, aber mit Decke und Stofftier ins Auto packte.

Verflixt....wir hielten vor dem Haus,wo es sooo gut nach anderen Tieren roch......Mist....ich ahnte nix Gutes.

Anne sprach kurz mit der TÄ, die nahm meine Leine......und weg war meine Anne......gemein!!!!! Was soll das!!!!

Dann weiß ich nicht mehr viel......nur dass ich kurz geschlafen , so einen  komischen Body an hatte und meine Anne nicht da war.

Leute, da bin ich aber sauer geworden!!!! Die  Frau, die auf mich aufpassen sollte hat dann Anne angerufen .

" Ihre Elli möchte abgeholt werden" .

 

Was meint ihr , wie schnell Julia und Anne in der Praxis auftauchten. Sie hatten Stunden später mit dem Anruf gerechnet und waren erstaunt und erleichtert, wie fit ich war!!!!

Nach einem kurzen Gespräch ging es endlich zum Auto....ich bin sogar alleine in den Fussraum gesprungen und war selig, als es endlich gegen Heimat ging.

 

Ich hatte Alles gegeben...aber plötzlich konnte ich nicht mehr.

Im Auto bekam ich keine Luft, merkte, dass mein Bauch weh tat.....ich hab echt abgebaut.

Julia und Anne überlegten doch tatsächlich kurz, ob sie wieder zurück fahren sollten, aber sie wollten mir das nicht antun.....so haben sie mich zu Hause ins Haus getragen und haben den ganzen Tag auf mich aufgepasst.

Ich habe nur geschlafen, mir war schlecht, ich hatte keinen Hunger......und ausserdem war ich auch beleidigt.

Das war ich auch noch zwei Tage später: da musste ich schon wieder zu der TÄ. Ich hab gekämpft wie ein Löwe, aber ich hab es nicht geschafft, mich aus dem Halsband zu befreien.

Ja, wenn ich auch gewußt hätte, dass die TÄ nur das blöde Heftpflaster am Bauch abmachen wollte, dann hätte ich  mich nicht so angestellt.

Wir konnten ganz schnelle wieder zum Auto ....der Bauch tut auch nicht mehr so arg weh......und jetzt geht es mir allmählich wieder richtig gut.

Ich glaub, es war doch gut, dass ich operiert worden bin, denn nun soll meine Scheide bald wieder normal aussehen und die anderen Vierbeiner lassen mich bestimmt dann auch in Ruhe. Meine Gebärmutter war voller Zysten... die Eileiter  und umliegenden Organe bereits entzündet und wenn es sich Eiter gebildet hätte und ich dann notoperiert worden wäre.....ich glaub, das wär viel schlimmer gewesen.

Tja, Welpis kann ich nun keine mehr  bekommen.....aber so hab ich immer Zeit zum Spielen mit meinen Hundekumpels....

Ich hoffe, die haben mich auch so noch lieb!!!