So, ihr Lieben...wir sind zurück von einer langen Reise....wir waren mal wieder in Anne`s geliebten Dänemark.....

aber diesmal hatten wir unser ganzes Rudel(Nicht- Hundemenschen sagen auch "Familie" )dabei.

Da war immer etwas los...Langeweile hatten wir nicht.....aber ab und zu brauchte jeder von uns mal Zeit für sich.

Ida ging gerne mit Anne und Lara spazieren...

während Leni in der Zwischenzeit  so andere Tierchen fotografierte.

Endlich waren wir nicht immer die "Fotomodells"

das war nämlich manchmal ganz schön nervig.( und unsere Zweibeiner waren ärgerlich, wenn wir einfach nicht zu ihnen gucken wollten...dann lasst doch auch das Fotografieren sein...ihr wisst doch, wie wir aussehen)

Toben am Strand fanden wir Hundis viiiiel besser.

 

...und wenn dann noch ein Kong in der Tasche auf uns wartete...konnten Bo und Ida  ganz schön "schleimen" und artig "Sitz machen".

Ich hab es dann auch schonmal mit" Platz" versucht...aber mein Blick ging immer zu Paula , den Kids....oder in die Ferne...

denn es gab sehr viel zu entdecken für mich.

Da ich für die anderen Hunde sooo gut roch ( Anne meinte ich würde auch noch läufig) haben die Zweibeiner sehr gut auf mich aufgepasst und Hundekontakte  wie ich es wollte, so mit toben und rennen etc. wurden mir strikt verboten. MIST!!

Ida war manchmal so komisch...die raffte garnicht ,was wir von ihr wollten...

Ich glaub ja, die wollte nur ihre Ruhe

 

darum hab ich ihr schonmal zugeflüstert, dass sie gemeint war,

 

wenn mal wieder jemand

IIIIdaaaa rief...und sie die Ohren auf "Durchzug" schaltete.

Der kleine Luis hat nun gelernt, dass alle Hunde "Ida " heissen und er plappert den Namen auch, wenn er mich meint. Na...irgendwann wird er schon kapieren:

Ich heisse Elli

und dass ist Ida

Ach ja...unsere Menschen, die hatten auch eine schöne Zeit:

Nach einem ausgiebigen Frühstück für sie, gingen sie oft mit uns zum nahegelegenen Strand.

am Regentag machten sie die Geschäfte unsicher und guckten sich so Schiffe oder Boote an

Die Kids spielten beim Haus, in den Dünen oder am Strand

( "ab und zu" hatten sie aber so komische Kästchen in der Hand und "spielten" leise vor sich hin...)

waren oft im großen Pool( gottseidank ohne mich)oder spielten mit uns.

Die Männer haben einmal einen Fußballnachmittag gemacht( komisch, haben nur gelabbert und keinen Ball uns zu geschossen)

während das "Jungvolk" wie Anne es nannte , am Strand"Handstände und Räder "machten. Ich geb ja zu, sah nicht schlecht aus, aber da hab ich nicht mitgemacht.

Ich habe keine Zeit zu Tricks und mag keine "Rolle"

 

Wie ihr seht, hatten wir viel Platz am Strand  und so konnte jeder das machen, wozu er Lust hatte.

Uli hat es sogar auch durch die Dünen geschafft und hat uns zugeguckt. Ich bin öfters zu ihm gelaufen( damit ihm nicht langweilig war(haha) und habe mir dabei Leckerchen bei ihm geholt....)

Nein, die haben mir nicht den Mund zugeklebt...ich hatte nur mal wieder den Boden nach Eßbarem abeschnüffelt und hatte leider nur Klebezettel gefunden.

Ist doch klar, dass ich Hunger hatte :

 

1. die viele Bewegung an guter Seeluft

und

2. wenn meine Menschen so von dem dänischen Kuchen schwärmen und natürlich auch essen, dann soll ich zugucken????

Anne hatte abends mal in die beleuchteten Fenster fotografiert um euch zu zeigen, wie gemütlich wir gewohnt haben. Findet ihr das auch schön??? Ich hatte nur Angst, dass sie alleine fortgeht und darum hab ich aufgepaßt, dass sie schnell wiederkommt.

Wir hatten es  sehr schön in unserem Urlaub,

wir waren alle als Familie/Rudel zusammen und die Menschen hatten viel mehr Zeit zum Spazierengehen, Spielen usw.

aber wenn die Koffer wieder gepackt sind und wir im Auto sitzen, freuen wir uns auch wieder auf zu Hause.

( Anne hat uns gelobt, dass Ida und ich soooo lieb während der Autofahrt sind...Also...vielleicht.......)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok