Hunde zu haben heißt:

  • Das schicke Auto bereitwillig zum landwirtschaftlichen Nutzfahrzeug zu degradieren…
  • Die Abendgarderobe auf ein absolutes Minimum zu reduzieren, damit im Kleiderschrank genügend Platz für Feldhosen und Gummistiefel bleibt…
  • Bereitwillig auch mal den Urlaub sausen zu lassen, weil die letzte Tierarztrechnung locker mit den Kosten einer netten Karibik Kreuzfahrt konkurrieren könnte….
  • Sich den ganzen Tag wie verrückt abzuhetzen, um dann mittags stundenlang in der überfüllten Tierarztpraxis auf die Behandlung oder die alljährliche Impfung zu warten....
  • Auf die schicke Bluse oder das teure Parfüm zu verzichten, weil die Anschaffung eines neuen Geschirrs oder Leine ja eigentlich viel wichtiger ist….
  • Am Sonntag Morgen um 5 Uhr gut gelaunt aus dem Bett zu springen, damit der Vierbeiner den Morgen auf der Wiese unbehelligt von Stechmücken und Zecken genießen kann….
  • Beherzt zum Werkzeugkasten zu greifen wenn die Waschmaschine streikt, weil Hundehaare mal wieder alle Fusselsiebe verstopfen…..
  • Neunzig Prozent der Freizeit dem Geliebten Vierbeiner zu widmen und die Verbleibenden 10 Prozent mit dem Studieren von Fachliteratur zu verbringen…

Es bedeutet aber auch

  • Die Natur auf eine absolut unvergleichliche Weise zu erleben
  • unzählige, wunderschöne Erlebnisse mit dem Partner Hund zu teilen.
  •  Eine ganz besondere Harmonie mit einem Wunderbaren Wesen zu erfahren, die für „Nichthundeleute“ unvorstellbar bleiben wird…"
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok