Paula wurde am 13.4.2003 auf einem Bauerhof im Münsterland geboren. Am 14.6.2003 holten wir sie ab. und von da ab änderte sich unser Leben: 

 " Ein Zentimeter Hund ist mir lieber als ein Kilometer Stammbaum"

Paula war die einzigste rot/blonde Hündin in dem Wurf...aber leider auch die ängstlichste. 

 "Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das Geschäfte macht. Kein Hund tauscht einen Knochen mit einem anderen."

 Obwohl(oder gerade weil) sie von den Wurfgeschwistern immer abgedrängt wurde und sie sich allen sofort unterwarf, haben wir uns für sie entschieden.....und können uns ein Leben ohne PAULA nicht mehr vorstellen!

"Es ist übrigens nicht wahr, dass Herrchen oder Frauchen im Laufe der Zeit den Gesichtsausdruck ihres Hundes annehmen, nein, manche Hunde sind wirklich hübsch!"

"Schau dir den Blick deines Hundes an: Kannst du immer noch behaupen, er hätte keine Seele?"

"Die schlichte Tatsache, dass meine Hündin mich mehr liebt als ich sie, ist nicht zu leugnen und erfüllt mich immer mit einer Menge Scham." 

 Eine Bekannte sagte einmal über den Labrador: "Das ist ein Hund, der wird so schnell nicht erwachsen..."!!! Sie hatte recht..... Paula ist noch soooo verspielt wie ein Junghund und liebt Bällchen über alles. 

 Im Spiel zerschreddert sie aber auch so manches "unkaputtbare "Hundespielzeug!! Wasser und "Stöckchen".. ..viel mehr braucht Paula nicht zu ihrem Glück!!!

Schnee liebt sie gaaaanz besonders. Auch dort findet sie so manches "Hölzchen".

 

( Im Spaß hab ich sie auch schonmal als eine Vertreterin der neuen "Siegerländer Haubergshunde" vorgestellt....und das Ehepaar aus Dortmund es hat mir geglaubt!!!! 

 Wenn sie so richtig ausgelassen ist, wälzt sie sich sehr gerne im Schnee ( leider aber auch im Matsch!!!!) ein .

Es kann noch so naß und kalt draußen sein.. Paula steckt ihre Nase "überall" rein.... ... zeigt einfach mal ihre "Luftsprünge!!!!  ...oder macht kleine "Rutschpartie"" 

 Für Agility ist Paula immer zu haben....wär da nicht die Wippe........ Aber da wir nun einen eigenen kleinen Agilityparcours haben, können wir jederzeit " ÜBEN!

 Obwohl sie draußen ein "echter Wildfang"sein kann, ist sie in der Wohnung eher ein ruhiger Hund,der sich mit Ida seeehr gut versteht. 

 Paula ist ein sehr ängstlicher.... aber auch verspielter ein Bild und liebenswerter Hund. Dieser Blick sagt doch "Alles" .

Im November 2008 bekamen wir endlich Gewissheit: Paula`s unterwürfiges Verhalten...ihre Unverträglichkeit mit anderen Hunden.... ihre Unausgeglichenheit und ihr Müdigkeit...wechselnd mit ihrer "Überdrehtheit" hat leider eine krankhafte Ursache. Eine Blutuntersuchung ergab, das unsere Hündin unter einer akute Unterfunktion ihrer Schilddrüse leidet. Sie wird nun auf Tabletten eingestellt...bekommt regelmässig eine Blutuntersuchung und wir hoffen, dass unsere Pauli wieder ein ausgeglichener und fröhlicher Labrador wird. Natürlich müssen auch wir ihr verstärkt Vertrauen, Liebe und Zuwendung geben...Medikamente alleine werden ihr bestimmt nicht helfen. Wir tun alles für sie, damit es ihr wieder besser geht... 

 Im Frühjahr 2009 auch noch dies: Wir haben nun auch noch erfahren müssen, dass Paula an chronischer Borreliose leidet. Nachdem ihre Gelenke an den Hinterläufen angeschwollen waren und sie sehr teilnahmslos war, wurde bei ihr ein akuter Borrelioseschub diagnostiziert. Die Blutwerte zeigen an, dass sie auch chronisch erkrankt ist. Nun bekommt sie Antibiotikum über 3 Wochen und es geht ihr schon wieder etwas besser. Hoffentlich bekommen wir auch diese Krankheit in den Griff. Paula geht es zwischendurch immer wieder gut: Sie spielt nach wie vor sehr gerne Bällchen fangen, läuft Fährte,ja sogar Agility ist nicht unmöglich für sie.

Obwohl sie schon 6 Jahre alt ist......ist sie trotz ihrer chronischen Erkrankungen ein lebensfroher und verspielter Labrador!!

Das dreckigste Tier auf Erden sollte einst das Wildschwein werden.

 Doch ups, das ging daneben, denn mein Hund begann zu leben.

Schlammige Pfoten, schmutziges Fell, die Fliesen sind dunkel - sie waren mal hell.

Die Kleidung stets ganz originell, beklebt mit Hundi's Winterfell.

 Das Sofa hübsch mit Haar gemustert, war es doch einst uni und duster.

 Nach dem Spaziergang - ei der Daus, sieht er wie ein Ferkel aus.

Und aus dem Fell des Matsches Rest klebt nun auf dem Teppich fest.

Der Dreck bestimmt mein ganzes Leben - was würd' ich für ein bisschen Sauberkeit geben !

 Doch wenn er dann zum Schmusen kommt, mag ich ihn wieder ganz prompt.

Trotz Dreck und Staub im Haus mag ich meine Matschemaus !"

Das gilt natürlich auch für " Prinzessin Ida". Sie meidet zwar Pfützen und Wasser.....suhlt sich aber genau wie Paula sehr gerne im Dreck und Matsch und sieht oft noooch dreckiger aus als Paula!!!

 

Es ist der Weisheit letzter Schluss.....
dass auch der Hund was lernen muss ,
denn wedeln nur mit seinem Schwanz
das reicht fürs Leben doch nicht gan z.
 Ob Boxer, Sheltie, Schäferhund
zur Schule heißt da der Befund .
Damit man lernt sich zu benehmen
und nicht zuviel herauszunehmen.
Und ist's am Anfang noch so schwer,
es lernt der Hund und auch sein Herr :
wie geh ich links, wie mach ich Platz !
(ist gut für beider Bauchansatz.)
Da wird gestreichelt und gelobt
und zwischendurch auch mal getobt
. Wie spiel ich richtig mit der Meute
und fang am besten meine Beute?
Und hat man alles wohlverstanden ,
das Tier, der Mensch sich endlich fanden .
Dann frage ich doch mal im Rund:
wer mehr gelernt, Frauchen oder Hund.??????

Antwort:  Hunde und Frauchen müssen beide fleissig lernen und üben, üben, üben ..!!!!( wir Menschen vielleicht doch noch "viiiel "mehr)

 "Schlecht geschnüffelt, hoch geguckt, eine kleine Maus verschluckt, fand den Ort nicht wo gewinkelt, mehrfach in die Spur gepinkelt. Einmal leider "Platz" vergessen, Gänseblümchen aufgefressen. Hundeführer schlimm genarrt, zweites Suchobjekt verscharrt. Fährtenleine durchgekaut, hinter Hase abgehaut... Bin der LIEBSTE HUND von von allen!!! Richter sagte: "Durchgefallen..." ...nein,nein. Paula ist nicht durchgefallen!!!

 Sie hat ihre Prüfung mit 99 von 100 Punkten bestanden!!!

Paula ist nun schon 8 Jahre alt.