"Je älter man wird...deso schneller vergeht die Zeit!!"

Diesen Spruch bekam ich früher von meiner Oma oft zu hören. "Typische Gedanken  alter Leute" (meine Oma ist 96 Jahre alt geworden).....aber heute kann ich sie verstehen und wenn Lara dann noch zu mir sagt"Oma, du darfst ruhig was vergessen...du bist ja auch schon alt"...dann weiß ich , auch für mich rennt die Zeit und mir fehlen oft "Tage in der Woche"...um all meine Arbeiten zu erledigen.

Auch unsere Hunde sind leider "alt" geworden und bei Paula und Ida stellen sich öfters mal kleine oder größere Wehwehchen ein.

Paula `s Sehkraft lässt allmählich  immer mehr nach und dadurch ist sie  noch unsicherer geworden. Auch ihre Knochen machen ihr öfters Beschwerden....aber geht es ihr gut, dann ist sie verspielt wie ein "Junghund"

und freut sich über jedes Fressen.

 Hoffentlich bleibt es noch lange so!!!

 

Ida machte uns im Jahr 2011 doch größere Sorgen. Sie war oft sehr ruhig..fast zuuu ruhig...frass eher mäkelig und leider nahm trotzdem an Gewicht mehr und mehr zu.

Manchmal hatten wir den Eindruck, der Hund wird depressiv und döst am liebsten so vor sich hin.

Die TÄ vermutet eine Futtermittelallergie, denn ihre ständigen Ohrenentzündungen und Leckekzeme sind deutliche Anzeichen dafür.

Also haben wir aufgehört, unsere HUnde zu barfen . Sie bekommen jetzt gutes Trockenfutter, Ida  im Moment ein spezielles Hyperallergenikfutter ...und es geht ihr deutlich besser.

Jetzt rennt sie schonmal öfers mit den anderen um die Wette, spielt mit ihnen und beteiligt sich aktiv an der Erziehung unserer Youngster...

Wir sind jedesmal froh und dankbar, wenn sie wieder zeigt, dass sie die Chefin unseres Rudels ist.

Leider merkten wir einen Tag vor Silvester, dass Ida beim Urinieren blutete...mal mehr mal weniger stark.

Zum Glück war unsere TÄ in der Praxis und unsere Prinzessin wurde von ihr gründlich untersucht.

Diagnose: Ida hat eine Blasenentzündung und bekommt im Moment das volle Programm:

Spritzen, Tabletten, AB und Paste.

In einer Woche müssen wir wieder Urin abgegen und hoffen sehr, dass sich die Werte gebessert haben.

Ab und zu nehme ich Ida zu den ASB Besuchen mit.

Sie istjetzt kein Hund mehr, dem es Freude macht, viele Menschen zu bespassen...sondern sie hat die Fähigkeit  und das Gespür, Herzen von den Menschen zu erfreuen, denen es im Moment schlecht geht und dann ist sie sehr geduldig, aufmerksam und liebevoll, wie kein anderer.

So  wurden wir z. B. noch  nach einer Stuhlkreisrunde zu einer alten Dame gerufen, die sich aufgegeben hatte und jegliche Nahrung und Flüssigkeitsaufnahme verweigerte und sehr unfreundlich zu dem Pflegepersonal war. Als Ida kam , sie anschaute und die Dame sie hingebungsvoll streichelte während die Schwester ihr Flüssigkeit verabreichte... sich ihr verhärmter Gesichtsausdruck in ein Lächeln verwandelte....liefen mir Schauer über den Rücken und ich war stolz , zufrieden und glücklich .

Zwei Tage später ist die Dame verstorben und die Pfleger haben mir hinterher gesagt, wie froh sie waren, dass Ida Frau M. nochmal besucht hatte.....denn sie sei viel friedlicher nach unserem Besuch geworden und konnte ganz ruhig eingeschlafen.

Bei dem Besuch in einer Schulbetreuung hat Ida einem kleinen Mädchen sehr gut getan. Die Pädagogin sprach mich am Ende des Besuches an und sagte mir, dass gerade die Kleine große Probleme habe und dadurch, das unsere Ida immer wieder zu ihr gelaufen ist, sie mit dem Kind gespielt und auf Ansage von der Kleinen auch Kunststückchen vorgeführt habe...habe J. sich geöffnet und  se das erstemal an diesem Tag richtig fröhlich gewesen.

Bei anderen Kindern war Ida eher "ungehorsam...hat kein Pfötchen gegeben, Rolle gemacht, Bällchen gebracht etc.

Dieses Gespür für die Empfindungen der Menschen hat bestimmt nicht jeder Hund und ich bin stolz auf unser "Seeelchen /Prinzessin Ida.

 

Gaaanz anders unsere Elli Pirelli:

Sie bringt Aktion in die Alten und Pflegeheime....allerdings immer in einer sehr lustigen und charmanten Art und Weise. Sie ist nie aufdringlich sondern immer auch verschmust , gehorsam und witzig...aber sie zeigt eben nicht das einfühlsame Verhalten wie Ida.

Darum bin ich sehr froh, je nach Besuch die Wahl zu haben, welcher Hund mitgehen darf.

Elli ist unsere "schwarze Schmuserakete"

 

Immer etwas Unsinn im Sinn, den Schalk im Nacken....aber sooo verschmust , witzig , lieb und verschmitzt....wir sind unendlich froh und dankbar, dass dieser kleine Wirbelwind unser Leben bereichert.

Gaaanz anders als Ida und Paula .........vielleicht hat sie sich deshalb von Anfang an so toll in unser Rudel eingefügt.


Sie erlaubt sich Dinge ,wie zum Beispiel mit Paula wild zu spielen. Spielzeug wegzumehmen, ihr Körbchen zu besetzen etc........und Paula lässt sie gewähren.

Elli weiß aber ganz genau.....mit Ida kann sie so nicht umgehen...Sie ist Chefe...und das ist gut so.

"Elisabeth, Frau Maier...Pirelli...Elli ..,ach sie hat viele Kosenamen....hat einen umwerfenden Charme und vielleicht ist dass auch der Grund, dass wir alle oft sehr nachgibig mit ihr sind

Könnte unsere Kleine nur besser an der Leine laufen!!!!

Wir arbeiten mit Macht an dieser Macke...bisher mit mehr oder weniger Erfolg...aber die mangelnde Leinenführigkeit und ihre große Ungeduld sind  Elli´s  Verhaltensweisen, die unsere Konzequenz  immer wieder fordern.....aber wie sagt man so schön:

 " Hören tut sie gut...und die macht nix, die will nur spielen"

Wir lieben Elli, so wie sie ist

Bo ihr Wurfbruder ist ein gaaanz ruhiger und ausgeglicher Rüde:

 sehr gelassen und frieundlich zu anderen Menschen und Hunden, liebt Kinder über Alles....ist folgsam , gut erzogen.........einfach ein Schatz!!!

Seine Besuchsarbeit beim ASB macht er hervorragend und die Besuchten sind jedesmal begeistert von dem "tollen Kerl"

...wenn es nur nicht soooo viele Hündinnen gäbe. Bo ist,jedenfalls für uns,wunderschön , weiß es aber auch und er hält sich für unwidersehlich....und das meint er , anderen Hündinnen zeigen zu müssen.

Hat er eine Spur in der Nase, setzt sein Gehirn aus... Na, vielleicht wird er ja doch  noch mal ein Deckrüde......es würde uns freuen, wenn er seinÄußeres und sein Wesen vererben dürfte.

Langweilig war es 2011 bei uns nicht:

Wir haben unsere Freunde im Mühlenbusch mehrmals besucht..

waren auf dem Mühlenbusch und   Erftauen Familien treffen

Das  Aspe Treffen auf dem Giller haben wir ebenfalls besucht .... und natürlich das EZFG Elotreffen in Dahlenrode. Dort erreichte Elli den 3.Platz bei der Wahl zum schönsten Rauhaarkleinelo

Im Mühlenbusch begrüßten wir den F und H Wurf

In den Erftauen wurden Die C chen geboren

(Halbgeschwister von Bo und Elli )

Erstmals waren wir  auf dem Dog day in Düsseldorf

 

Auch konnten wir 2011 einige Workshops und Seminare bei Anke Kolb  besuchen

Bo, Elli und Dorian haben den ASB- Eignungstest bestanden und sind nun offizielle ASB Besuchshunde.

Hanne hat in Düsseldorf den ASB Besuchshundedienst ins Leben gerufen und wir durften bei der Überprüfung der Teams dabei sein.

Elli wurde im Januar erstmals läufig  und Bo durfte  endlich wieder nach seiner OP mit anderen Hunden spielen.

Leider sind aber auch 2011  Meerschweinchen verstorben...

 Unsere Enkel machten uns wie immer viel Freude.

Leni geht nun schon ein Jahr in den Kindergarten und Lara wurde im letzten Sommer eingeschult.

 

 Noch
ein Grund zu fragen..."Wo sind die Jahre geblieben?"

Schon wieder hat ein neuer Lebensabschnitt begonnen.

Es ist  noch viel in unserem Leben im vergangenen Jahr passiert....erfreuliches aber auch leidvolles.
Wir haben von lieben Menschen Abschied nehmen müssen ...es gab sehr schöne aber auch sehr stressige und sorgenvolle Tage ... doch wir sind gesund!!!!

Wir sind zufrieden und dankbar, dass es so ist wie es ist und wir hoffen, dass auch das kommende Jahr 2012 ein glückliches und gesundes  Jahr für uns sein wird.

Dies wünschen wir auch allen Freunden, Bekannten , Verwandten und Besuchern dieser HP

Man glaubt es kaum, wie schnell die Zeit davon rennt. Nun ist schon wieder ein Kalenderjahr vergangen ..und viel ist in unserem Leben passiert: Es gab Schicksalsschläge, Sorgen und Krankheiten.......aber auch sehr schöne Momente 2009.

Ida und Paula werden mittlerweilen 6 und 7 Jahre alt und so ganz allmählich stellen sich auch bei ihnen hin und wieder kleine Beschwerden ein. Paula muß schon seit einigen Monaten Schilddrüsentabletten einnehmen. Auch bekommt sie immer öfter Probleme mit ihrenGelenken. Die Borrelioseschübe kommen immer wieder..aber dank diverser Tabletten, Pulver, Tropfen und Spray`s haben wir die Krankheit im Griff und sie kann nach wie vor stundenlang mit ihrem "Bällchen " spielen und toben.

Leider hat sie aber immer noch Probleme ,wenn ihr andere Hunde zu nahe kommen...sie möchte keine Nähe zu anderen Vierbeinern...und wenn sich manche Hundebesitzer an die Regel " Kommt mir ein angeleinter Hund entgegen, rufe ich meinen Hund sofort bei "Fuß" oder leine ihn ebenfalls an.....dann würden wir sehr gut mit dieser"Paula-Macke" leben können.

Die Sprüche..."Der will nur spielen...meiner tut nix....sind ja fast noch hinzunehmen...aber die Ratschläge, die man von fremden Hundebesitzern bei Begegnungen zu gerufen bekommt.... d i e brauch ich nicht wirklich!!!! Ida wurde vor einigen Wochen an einem Augentumor operiert. Nach 14 Tagen "Plastikhelm "tragen wurden die Fäden gezogen und Ida ist wieder ganz die "alte Prinzessin".Dr.Köhler hat gute Arbeit geleistet: Wenn man es nicht weiß, sieht man an Ida's Augenlid keine Narbe.

Geschwächt durch die OP hat sie sich pünktlich zur Weihnachtszeit mit einer starken Erkältung bei uns Menschen angesteckt. ...aber toi..toi..toi...sie ist schon wieder auf dem Wege der Besserung. Leider steht auch bei ihr im neuen Jahr eine erneute Blutuntersuchung der Schilddrüse an.... Hoffentlich ist alles ok.

Nach wie vor haben wir 2009 sehr gerne unseren Besuchsdienst wahrgenommen.Wir waren sehr öft in Sachen Werbung für den Besuchsdienst des ASB unterwegs und sind froh, dass wir auf diesem Wege doch einige neue "Kollegen" werben konnten. Diese Beschäftigung mit Hunden ist eine Herzenangelegenheit geworden und wir bekommen bei unseren ehrenamtlichen Besuchen soviel an Dankbarkeit, Zufriedenheit...und Freude zurück....man kann so einen Besuch nicht beschreiben...man muss es selber erleben!!!

Auf dem kleinen Elotreffen unseres Forums hat es uns sehr gut gefallen.Dort haben wir viele nette alte und neue Elobekanntschaften getroffen und wir freuen uns wenn es wieder heißt:"Grill und Chilli 2010 in Windfus."

MIR persönlich hat es besonders gut getan,Hanne,eine befreundete Elozüchterin in dem vergangenen Jahr mal für einige Stunden zu besuchen. Ihre Hündin Anna hatte zu der Zeit Welpen......und ich konnte mal so richtig abspannen ,die kleinen Racker beobachten, mit ihnen spielen und laaange Welpis knuddeln:Die Enkelkinder reden noch heute, von dem schönen Nachmittag bei "Ida`s Verwandtschaft."

Wie schon 2008, so waren wir auch im vergangenen Jahr mit Ida in Dänemark. Dort konnte sie endlich mal ganz entspannt und ohne Leine am Wasser laufen, toben, buddeln und ......Es war eine schöne Woche.

Immer wieder macht es Freude , wie unsere Hunde mit den Enkeln, jetzt 2 und 4 Jahre, umgehen.. Sie können sehr gut miteinander spielen, Lara kann sich bis zu gewissen Punkten auch schon mit Komandos s gut durchsetzten und selbst die Zweijährige Leni hat schon "Durchsetzungsvermögen" . Die Kinder kennen immer mehr und mehr die Umgangsregeln an und Ida und Paula freuen sich, wenn die Kleinen kommen...denn dann gibt es viele Streicheleinheiten und AKTION!!!!!

So hoffen wir auf ein gesundes und glückliches Jahr 2010 und sind gespannt, was wir wohl erleben werden.