Gestern ist Mero, der beste Kumpel von unseren Hunden über die Regenbogenbrücke gegangen.

Obwohl er schon längere Zeit sehr krank war und wir auch damit gerechnet haben.....so sind wir doch betroffen und denken gerne an unsere vergangene schöne Zeit.

Vorbei sind die wöchentlichen Treffen zu den Übungsstunden auf dem Hundeplatz....

unsere gemeinsamen Spaziergänge  und Spielstunden in unserem Garten

Zusammen mit Mero war Ida über Jahre   als "Besuchshundeteam" unterwegs und die beiden haben vielen Menschen Freude bereitet und Türen zum Herzen geöffnet.Die gemeinsamen Erlebnisse werden wir immer in guter Erinnerung behalten.

Wir wünschen Mero eine gute Reise über die Regenbogenbrücke ....und Sandra und Guido viele schöne Erinnerungen an ihren tollen Hund.Festus ,das neue vierbeinige Familienmitglied,wird ihnen sicherlich helfen, die Trauer um Mero zu bewältigen...ihn aber nie ersetzen.

Mero war" einmalig" und ein ganz anderer Typ als der knuffige und lustige Jagdhund, der uns auch jetzt schon begeistert.

 

Uns wird immer bewusster, dass wir schon viele Hundekumpel aus unserem Freundeskreis gehen lassen mussten. Die gemeinsame Zeit mit unseren Hunden wird immer kostbarer  und wir müssen sie noch mehr geniessen.

 

Das Regenbogenland hat einen Stern mehr am Himmel

Quantino war Ida`s Papa und die beiden ähnelten sich nur von ihrem Äußeren sehr.

Wir haben uns vor 9 Jahren kennengelernt und  seine Besitzerin Tanja  ist uns eine liebe Freundin geworden.

Unsere Besuche  und Treffen bleiben uns in guter Erinnerung...genau wie Mr.Q.(so wie Quantino liebevoll genannt wurde)

Ein richtiger Mausebär mit einem starkem Charakter......sehr lernbegeistert...ein Ruhepol ...seine Augen blickten in die Seele ihrer Betrachter...der  gute und verlässliche Kamerad seiner Familie.

Wir sind stolz, dass Quantino der Papa von unserer Ida ist . Tanja wünschen wir viel Kraft und dass sich ihr Schmerz bald in kostbare Erinnerung an einen tollen Hundefreund verwandelt.