500g Leber püriert (Rind, Huhn, Kalb, Pute - kein Schwein),
500g Flocken (Hafer, Maisgries oder andere) kann auch teilweise durch Mehl ersetzt werden,
3 Eier (auch mit Schale)
Nach Geschmack: Petersilie, Schnittlauch, Pansenmehl, Knoblauch, geriebener Käse, geriebene Karotten, sonstige Kräuter...

Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten.
Auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech streichen und backen: ca.30 Minuten bei 200 Grad.

Die Lieblingsleckerchen unserer Hunde sind Geflügelchips

200 g Hähnchenbrust (oder Putenbrust) Hähnchenfleisch mit scharfen Messer in ganz dünne Scheiben schneiden.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen
Im vorgeheizten Backofen bei 150°C, mit zwischen Backofen und Backtüre geklemmten Kochlöffel, für 30 Min trocknen.
Danach Kochlöffel entfernen und weitere 30-40 Min trocknen, bis sie zu knusprig, hellbraunen Chips geworden sind.

150 g Weizenvollkornmehl
150 g Weizenmehl Type 550
75 g Weizenkeime (und weitere Weizenkeime, in denen die Bisquits gewälzt werden)
40 g fettarmes Milchpulver
250 g Hühnerbrühe (das Fleisch kommt in die normale Futterration), (oder Hühnerbrühepulver in 250ml Wasser lösen)
3 EL Maiskeim- oder Distelöl
2 EL gehackte Petersilie
1/2 TL (Jod-)Salz

Backofen auf 200 Grad vorheizen und grosses Blech einöen.
Vollkornmehl und Type 550, Weizenkeime, Milchpulver und Salz mischen, Brühe und Öl in separater Schüssel mischen;
trockene und flüssige Mischung jeweils in Dritteln in einer grossen Schüssel gut vermengen und den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut kneten. Der Teig soll weich bleiben.

Stückchen vom Teig abnehmen, in Weizenkleie rollen und mit etwas Abstand auf das Blech legen und mit einer Gabel flachdrücken.

15 bis 20 Min. backen .... dann Backofen ausschalten und Bisquits einige Stunden im Backofen lassen.
Die Bisquits (ca. 20 Stck.) werden zugedeckt im Kühlschrank aufbewahrt.